Weiße Rebsorten

Chardonnay

Zur Geschichte

Seine Urheimat wird in Vorderasien vermutet, von dort gelangte die Rebsorte nach Frankreich und wurde hauptsächlich im Burgund heimisch. Auf Grund seiner Ähnlichkeit mit dem Weißen Burgunder kam es früher häufig vor, dass beide Reben im gemischten Satz angebaut wurden, was auch heute noch in einigen Weinbergen vorzufinden ist. Die Namensgebung begründet sich wahrscheinlich auf eine Siedlung Namens Chardonnay in der Nähe von Mâcon, Frankreich.

Chardonnay heute

Der Chardonnay zählt heute zu den besten und auch am meisten verbreiteten Rebsorten der Welt. Vor allem in Frankreich im Chablis und in der Champagne, in Australien und in Amerika spielt er eine wichtige Rolle.

Wie er am besten schmeckt

Chardonnay passt ähnlich wie der Graue Burgunder zu leichten Gerichten mit Fisch und hellem Fleisch. Höher Qualitäten, vielleicht auch im Barrique ausgebaut ergänzen kräftig-aromatische Fischgerichte, Gerichte mit Lamm oder auch Wildgeflügel.

  • Trinktemperatur
    • 10-12°C
    • Spätlese und Auslesen auch bei 14°C
  • Lagerfähigkeit
    • 3-4 Jahre Qualitätswein und Kabinett
    • 5-6 Jahre Spätlese und Auslese

Weinshop

Bestellen Sie unseren Chardonnay einfach im Weinshop der Bezirkskellerei